Auch in diesem Jahr findet in den Sommerferien wieder der Open Air Kinosommer am Waschhaus statt. Präsentiert werden Programmkinohighlights aus den Jahren 2017 und 2018.

Ab 21.00 Uhr ist das Open Air Gelände am Waschhaus geöffnet. Liegestühle stehen bereit und zur Einstimmung auf den Film gibt es Eis, Snacks und kühle Getränke. Darüber hinaus wird das Filmprogramm an mehreren Terminen durch Veranstaltungen (z.B. Slams, Konzerte, Partys) vor oder nach dem Kinofilm ergänzt. Eröffnet wird der Open Air Kinosommer am Waschhaus mit dem Film „Loving Vincent“, dem ersten Film, der vollständig aus Ölgemälden erschaffen wurde und van Goghs berühmte Bilderwelten auf der Kinoleinwand lebendig werden lässt. Davor präsentieren beim „Havel Slam“, Poetry Slammer ihre neuesten Werke.

Filmstart: 21.45 Uhr (bei ausreichender Dunkelheit)
Einlass: 21.00 Uhr
Eintritt: 8 € (regulär) / 7 € (ermäßigt: MAZ Card Inhaber, Schüler, Studenten, Rentner etc.)
Freier Eintritt für ViP-ABO-Kunden (bei Vorlage eines gültigen ABO-Tickets bei der ViP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH – begrenztes Kartenkontingent)
Tickets sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich.

 

Mi 18.07.18 | Live + Film
Havel Slam
Kinosommer Rahmenprogramm
Einlass: 19.30 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr | AK: 7 € / 5 € (beinhaltet Eintritt für anschließenden Film)

Moderation: Temye Tesfu und Robin Isenberg
Mit unserer Poetry-Slam-Reihe Havel Slam eröffnen wir den Open Air Kinosommer 2017. Ab 20.00 Uhr kämpfen die Poeten mit ihren Texten, um die Gunst des Publikums, bevor mit Einbruch der Dunkelheit der Kinofilm startet.

 
 
 
 

Mi 18.07.18 | Live + Film
Loving Vincent
GB/Polen | 2017 | 95 Min | FSK: 16
Einlass: 21.00 Uhr | Beginn: 21.45 Uhr | AK: 8/7 €
facebook | Trailer

Der erste gemalte Spielfilm erweckt die einzigartigen Bilderwelten van Goghs zum Leben: 125 Künstler aus aller Welt kreierten mehr als 65.000 Einzelbilder für den ersten vollständig aus Ölgemälden erschaffenen Film. Entstanden ist ein visuell berauschendes Meisterwerk, dessen Farbenpracht und Ästhetik noch lange nachwirken.

Ein Jahr nach dem Tod Vincent van Goghs taucht plötzlich ein Brief des Künstlers an dessen Bruder Theo auf. Der junge Armand Roulin erhält den Auftrag, den Brief auszuhändigen. Zunächst widerwillig macht er sich auf den Weg, doch je mehr er über Vincent erfährt, desto faszinierender erscheint ihm der Maler, der zeit seines Lebens auf Unverständnis und Ablehnung stieß. War es am Ende gar kein Selbstmord? Entschlossen begibt sich Armand auf die Suche nach der Wahrheit.

Nominiert für den Oscar 2018 als Bester Animationsfilm.

 

Do 19.07.18
Nur Gott kann mich richten
D | 2018 | 101 Min | FSK: 16

Einlass: 21.00 Uhr | Beginn: 21.45 Uhr | AK: 8/7 €
facebook | Trailer

Vor fünf Jahren hat Ricky (Moritz Bleibtreu) nach einem missglückten Überfall für seinen Bruder Rafael (Edin Hasanovic) und seinen Kumpel Latif (Kida Khodr Ramadan) den Kopf hingehalten. Jetzt ist er raus aus dem Knast, und Latif möchte sich erkenntlich zeigen: er hat ein scheinbar sicheres Ding in Aussicht. Ricky könnte sich mit dem Geld, das dabei herausspringt, eine neue Existenz aufbauen. Nach anfänglichem Zögern stimmt Ricky zu, aber sobald die Vorbereitungen stehen, beginnen auch schon die Komplikationen. Ricky ist gezwungen, Rafael an Bord zu holen, den er eigentlich nie mehr in Schwierigkeiten bringen wollte, und auch sonst scheint sich die Welt gegen ihn zu verschwören. Vor allem in Form von Diana, einer Polizistin in Geldnot, die plötzlich kriminelle Energie entwickelt, um die Pläne der Jungs auf ganz unvorhergesehene Weise zu durchkreuzen. Ein nervenaufreibendes Katz-und-Maus-Spiel setzt ein, das sie alle in den Abgrund zu reißen droht.

 

Fr 20.07.18
Shape of Water – Das Flüstern des Wassers
US | 2017 | 123 Min | FSK: 16
Einlass: 21.00 Uhr | Beginn: 21.45 Uhr | AK: 8/7 €
facebook | Trailer

Die stumme Elisa (Sally Hawkins) ist während des Kalten Krieges in einem Hochsicherheitslabor der amerikanischen Regierung angestellt, wo sie einsam und isoliert ihrer Arbeit nachgeht. Doch als sie und ihre Kollegin und Freundin Zelda (Octavia Spencer) ein streng geheimes Experiment entdecken, das in dem Labor vorangetrieben wird, ändert sich Elisas Leben für immer. Sie freundet sich mit dem mysteriösen Fischwesen (Doug Jones) an, das dort in einem Tank gefangen gehalten wird. Ihre Gefühle für die Kreatur werden immer intensiver und zusammen mit ihrem Nachbarn Giles (Richard Jenkins) fasst sie schließlich den Entschluss, den Amphibienmann aus den Händen der Regierung zu befreien – allerdings steht die Liebe unter keinem guten Stern, denn nun wird das Paar gnadenlos vom Militär und dem Laborleiter Strickland (Michael Shannon) gejagt, die das außergewöhnliche Geschöpf und seine heilenden Kräfte bei einem Kriegsausbruch gegen die Sovjets einsetzen wollen…

Oscargewinner 2018 in den Kategorien: Bester Film, beste Regie, beste Filmmusik, bestes Szenenbild

 

Sa 21.07.18 | Film + Party
Axolotl Overkill
D | 2017 | 94 Min | FSK: 12
Einlass: 21.00 Uhr | Beginn: 21.45 Uhr | AK: 8/7 €
facebook | Trailer

Ein rebellischer Film übers Erwachsenwerden, Selbstfindung und Verliebtsein. Nach dem Erfolgsroman AXOLOTL ROADKILL
Mifti (Jasna Fritzi Bauer) ist 16, sieht aus wie 12, verhält sich wie Mitte 30 und lebt seit dem Tod ihrer Mutter mit ihren Halbgeschwistern in einer Berliner WG. Ihr Vater hält Terrorismus für einen zeitgemäßen Karrierezweig und interessiert sich eher für Kunst als für Menschen; zur Schule gehen macht in diesem Setting weniger Sinn als sein Leben zwischen Partys, Drogen, Affären und Küchentischpolemiken zu verbringen. Sie ist wild, traurig, vernünftig und verliebt. Die Erwachsenen, auf die sie trifft, sind dagegen nur eines: verzweifelt. Entweder, weil bald die Welt untergeht, oder weil sie nicht wissen, was sie anziehen sollen. Also muss Mifti selbst erwachsen werden, auf die eine oder andere Weise.

 

Sa 21.07.18 | Film & Party
Schleudergang
Kinosommer Rahmenprogramm
Beginn: 23.30 Uhr | AK: 6 € (Eintritt frei für Besucher des vorangegangenen Films)

Neue Musik (ab 18 Jahren)
Party auf 3 Floors: Clubtunes / Rock- / Indie- / Popcharts

 
 
 
 

Mi 25.07.18
WEIT. Die Geschichte von einem Weg um die Welt
D | 2017 | 120 Min | FSK: 0
Einlass: 21.00 Uhr | Beginn: 21.45 Uhr | AK: 8/7 €
facebook | Trailer

Zu zweit zogen Patrick und Gwen im Frühling 2013 von Freiburg gen Osten los, um dreieinhalb Jahre und 97.000 Kilometer später zu dritt aus dem Westen wieder nach Hause zu kehren. Ohne zu fliegen und mit einem kleinen Budget in der Tasche erkundeten sie die Welt, stets von Neugierde und Spontanität begleitet. Im Mittelpunkt der Reise standen dabei immer die unmittelbare Nähe zu den Menschen und der Natur. Gwen und Patrick bereisten per Anhalter Länder wie Tadschikistan, Georgien, Iran, Pakistan, China und die Mongolei. Von Japan ging es mit einem Frachtschiff nach Mexiko. Nach der Geburt von Sohn Bruno fuhren sie mit einem alten VW-Bus durch Mittelamerika. Als sie im Frühjahr 2016 nach einer Schiffspassage von Costa Rica nach Spanien wieder europäischen Boden unter den Füßen spürten, haben sie die Weltumrundung mit einem 1200 Kilometer Fußmarsch bis vor die Haustüre in Freiburg vollendet.

 

Do 26.07.18
Battle of the Sexes
US | 2017 | 122 Min | FSK: 0
Einlass: 21.00 Uhr | Beginn: 21.45 Uhr | AK: 8/7 €
facebook | Trailer

Im Zuge der sexuellen Revolution und dem Aufschwung der Frauenbewegung wird 1973 in den USA der Schaukampf zwischen der weltweiten Nr. 1 des Frauentennis, Billie Jean King (Emma Stone), und dem Ex-Tennis Champion und notorischen Zocker Bobby Riggs (Steve Carell) als „Battle Of The Sexes“ angekündigt und mit 90 Millionen Zuschauern weltweit zum meist gesehenen Sportevent der Fernsehgeschichte. Während sich die beiden Rivalen inmitten der medialen Hysterie auf das Match vorbereiten, müssen sie privat weit komplexere Kämpfe mit sich selbst ausfechten. King, eine äußerst zurückhaltende Person, ist nicht nur eine Verfechterin der Gleichberechtigung, sondern kämpft auch mit ihrer eigenen Sexualität, als sie für ihre Vertraute Marilyn Barnett (Andrea Riseborough) mehr als nur Freundschaft empfindet. Und Briggs, einer der ersten Selfmade-Promis des Medienzeitalters, kämpft mit dem Dämon der Spielsucht, der sein Familienleben und die Beziehung zu seiner Ehefrau Priscilla gefährdet. Billie Jean King und Bobby Riggs lieferten zusammen ein kulturelles Spektakel, das weit über den Tennisplatz hinaus wirkte, und Diskussionen in Schlafzimmern und Vorstandsetagen entfachte, die noch bis heute nachhallen.

 

Mi 01.08.18 | Live + Film
Drum Klub
Kinosommer Rahmenprogramm
Einlass: 19.30 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr | AK: 15 € | VVK: 12 € (beinhaltet den Eintritt für den anschließenden Film)
Trailer | Homepage

Interaktive Electro Drumperformance
Unter der Anleitung von N.U. Unruh (Einstürzende Neubauten) und Lars Neugebauer werden Trommeln geschlagen und die Mauern des Waschhauses ins Wanken gebracht. An speziellen Drum-Installationen können sich die Teilnehmer ausprobieren und austoben. Dazu gibt es elektrische Beats und Sounds, die sich mit den durch Muskelkraft erzeugten Klängen verbinden. Beim drum klub verschmelzen Künstler, Teilnehmer und Zuschauer zu einem Schlagwerk.

 
 
 

Mi 01.08.18| Live + Film
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri
US/GB | 2017 | 116 Min | FSK: 12
Einlass: 21.00 Uhr | Beginn: 21.45 Uhr | AK: 8/7 €
facebook | Trailer

Wenn Tatjana Meissner zu ihrer Comedy „Alles außer Sex“ einlädt, dürfen sich die Zuschauer auf einen mit viel Humor dargebotenen und authentischen Frontbericht über irritierende Veränderungen in der Mittlebenskrise freuen. Selbstironisch und humorvoll erzählt die bekannte Kabarettistin von ihren Wahrnehmungsstörungen beim morgendlichen Spiegelblick; von ihrem Lebensabschnittsbevollmächtigten, der durch eine Brille schärfer sieht, aber weniger scharf zu sein scheint; von in Armani-Wolken gehüllten und Mercedes fahrenden Freunden, die plötzlich auf jugendliche, blonde Busenwunder abfahren, und vom kräftezehrenden Stress bei der Einhaltung aller notwendigen Anti-Aging -Maßnahmen. Die Entertainerin bekennt sich offen zu ihrem Botox-Fehlversuch, lässt aber auch ernste Themen rund um ihre Selbstzweifel, die zunehmende Häufigkeit von Arztbesuchen und einschlafende Libido nicht aus. Ein Comedy-Abend scharf angerichtet, gewürzt mit komödiantischen Stand-ups und ehrlichen Geschichten rund um die Generation der Mittvierziger.

Oscargewinner 2018 in den Kategorien: Beste Hauptdarstellerin, bester Nebendarsteller

 

Do 02.08.18
Wildes Herz
D | 2017 | 90 Min | FSK: 12
Einlass: 21.00 Uhr | Beginn: 21.45 Uhr | AK: 8/7 €
facebook | Trailer

Wildes Herz: Schauspieler Charly Hübner gibt sein Regiedebüt mit einer Dokumentation über Jan „Monchi“ Gorkow, Sänger der umstrittenen Punkband Feine Sahne Fischfilet.
Nicht nur dem Verfassungsschutz von Mecklenburg-Vorpommern ist die Punkband Feine Sahne Fischfilet lange ein Dorn im Auge gewesen. Wegen ihrer teils radikalen Texte wurde die Band bis 2015 im Verfassungsschutzbericht des Landes aufgeführt. Grund dafür sei die „explizit anti-staatliche“ Haltung der Linksrocker. Auf Demonstrationen gegen die NPD heizen die Punker mit Ska-Einschlag derweil ihren Fans ein. Die Band versteht sich als politisch und antifaschistisch. Doch welcher Antrieb steckt dahinter – Charly Hübner zeichnet in seiner Dokumentation ein intimes Porträt von Monchi und seinen Bandkollegen Christoph, Kai, Olaf, Köbi und Max.

 
 

Fr 03.08.18
Blade Runner 2049
US | 2017 | 164 Min | FSK: 12
Einlass: 21.00 Uhr | Beginn: 21.45 Uhr | AK: 8/7 €
facebook | Trailer

Im Jahr 2023 wird die Herstellung von Replikanten – künstlichen Menschen, die zum Einsatz in den Weltall-Kolonien gezüchtet werden – nach mehreren schwerwiegenden Vorfällen verboten. Als der brillante Industrielle Niander Wallace (Jared Leto) ein neues, verbessertes Modell, den „Nexus 9“, vorstellt, wird die Produktion 2036 jedoch wieder erlaubt. Um ältere und somit nicht zugelassene Replikanten-Modelle, die sich auf der Erde verstecken, aufzuspüren und zu eliminieren, ist weiterhin die sogenannte „Blade Runner“-Einheit des LAPD im Einsatz, zu der auch K (Ryan Gosling) gehört. Bei seiner Arbeit stößt K auf ein düsteres, gut gehütetes Geheimnis von enormer Sprengkraft, das ihn auf die Spur eines ehemaligen Blade Runners bringt: Rick Deckard (Harrison Ford), der vor 30 Jahren aus Los Angeles verschwand…

Oscargewinner 2018 in den Kategorien: Beste Kamera, beste visuelle

 

Sa 04.08.18 | Film + Party
Greatest Showman
US | 2017 | 105 Min | FSK: 6
Einlass: 21.00 Uhr | Beginn: 21.45 Uhr | AK: 8/7 €
facebook | Trailer

Greatest Showman ist ein kühnes, mitreißendes Filmereignis, das die Geburt des Showbusiness feiert und das wunderbare Staunen, das uns erfüllt, wenn Träume wahr werden. Inspiriert von P.T. Barnums Ambition und Phantasie erzählt Greatest Showman die Geschichte eines Visionärs, der aus dem Nichts kam und ein faszinierendes Universum erschuf, das zu einer weltweiten Sensation wurde. Regie Neuentdeckung Michael Gracey hat seinen Film mit Herz, Talent und großem Können inszeniert, Musik und Songs stammen von den Oscar-Preisträgern Benji Pasek und Justin Paul (LA LA LAND).

 
 

Sa 04.08.18 | Film + Party
Feierstarter
Kinosommer Rahmenprogramm
Beginn: 23.30 Uhr | AK: 10 € (Eintritt frei für Besucher des vorangegangenen Films)

Potsdams meiste Party
Best of 90er/2000er, Hip Hop, Rock