Waschhaus Potsdam und Thalia Programm Kino präsentieren beim Open Air Kinosommer 2016 Programmkinohighlights und ausgewähte Blockbuster. Das Filmprogramm wird an mehreren Terminen durch Veranstaltungen (Slams, Konzerte, Partys etc.) vor oder nach dem Kinofilm ergänzt. Es gibt Liegestühle, Sitzinseln, Eis, Snacks und kühle Getränke.

Filmstart: 21.45 Uhr (bei ausreichender Dunkelheit)
Einlass: 20.00 Uhr (19.30 Uhr bei Veranstaltungen des Rahmenprogramms mit Beginn um 20.00 Uhr)
Eintritt: 7,50 € (regulär) / 6 € (ermäßigt: MAZ Card Inhaber, Schüler, Studenten, Rentner etc.)
Freier Eintritt für ViP-ABO-Kunden (bei Vorlage eines gültigen ABO-Tickets bei der ViP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH – begrenztes Kartenkontingent)
Tickets sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich.

 

Mi 20.07.16 | Live + Film
Havel Slam
Kinosommer Rahmenprogramm
Beginn: 20.00 Uhr | Einlass: 19.30 Uhr | AK: 7/5 €

facebook

Havel Slam – der Poetry Slam im Waschhaus Potsdam. Erneut gibt das Waschhaus die Bühne frei für kreative Texter, die um die Gunst des Publikums buhlen. Fünf Minuten hat jeder Poet seine Werke vorzustellen. Und das Publikum applaudiert die besten Akteure mit ihren selbst geschriebenen Texten in das Finale. Poesie trifft auf Kurzgeschichten, Vortrag auf Performance. Literarische Hochgenüsse sind garantiert und das Publikum ist eingebunden. Der Havel Slam findet regelmäßig an jedem dritten Mittwoch im Monat statt. Natürlich im Waschhaus.

 
 

Mi 21.07.16
Fack Ju Göhte 2
Deutschland | 2015 | 115 Min | FSK: 12 | Regie: Bora Dagtekin
Beginn: 21.45 Uhr | Einlass: 20.00 Uhr | AK: 7,50/6 €
facebook | Trailer

Passend zum Ferienbeginn startet der Open Air Kinosommer am Waschhaus mit „Fack Ju Göhte 2“, dem erfolgreichsten deutschen Film des Jahres 2015. In der Fortsetzung des Zuschauermagneten um den pöbelnden Pädagogen Müller, ist dieser auf Klassenfahrt in Thailand, um dort von seinen Problemkids ordentlich genervt aber auch geläutert zu werden. Auf Klassenfahrt in Asien soll Lehrer Müller von der Goethe-Gesamtschule der versnobten Konkurrenz vom Schiller-Gymnasium die thailändische Partnerschule abspenstig machen. Seine Direktorin erhofft sich von dieser Mission gute PR und mehr Budget, Müller dagegen die Rückführung der ihm vom Ex-Komplizen überlassenen Beute, die, in einem Kuscheltier versteckt, in Thailand gelandet ist. Von der Betreuung seiner förderbedürftigen Schüler ist Müller schwer genervt, bis ihn deren Solidarität und gutes Herz umdenken lassen.

 

Do 21.07.16
EWIGE JUGEND
I/F/CH/GB | 2015 | 124 Min | FSK: 12 | Regie: Paolo Sorrentino
Beginn: 21.45 Uhr | Einlass: 20.00 Uhr | AK: 7,50/6 €
facebook | Trailer

Die beiden alten Freunde Fred Ballinger (Michael Caine) und Mick Boyle (Harvey Keitel) verbringen zusammen mit Freds Tochter und Managerin Lena (Rachel Weisz) einen Erholungsurlaub in einem hochklassigen Wellnesshotel am Fuß der Alpen. Während der berühmte Komponist und Dirigent Fred seinen Ruhestand genießt, ist der noch immer als Filmregisseur aktive Mick in Gedanken häufig bei seinem nächsten Projekt, das zugleich sein letztes werden soll. Doch auch Fred holt seine eigentlich bereits niedergelegte Arbeit bald ein, als ein Abgesandter des Buckingham Palace ihn mit der Anfrage aufsucht, für die Queen persönlich ein Konzert zu dirigieren. Fred lehnt jedoch dankend ab, da er viel lieber gemeinsam mit Mick und dem ebenfalls im Hotel abgestiegenen Schauspieler Jimmy Tree (Paul Dano) in Ruhe über Gott und die Welt sowie die skurrilen anderen Gäste philosophiert.

Ausgezeichnet mit dem Europäischen Filmpreis 2015 („Bester Film“, „Beste Regie“).

 

Fr 22.07.16 | Film + Party
Überraschungsfilm
Beginn: 21.45 Uhr | Einlass: 20.00 Uhr | AK: 7,50/6 €
facebook

Passend zur anschließenden 80er-Party zeigen wir euch DEN 80er-Jahre Klassiker im Open Air Kinosommer. Der Film ist einfach Kult! Ihr werdet „die Zeit eures Lebens“ haben – versprochen 😉
Ab 20.00 Uhr ist das Gelände geöffnet und ein DJ stimmt euch mit Pop & Wave Hits der 80er auf den Film ein. Wer es gar nicht aushalten kann – und unbedingt wissen will, welchen Film wir vor der 80er-Party im Open Air Kino zeigen – sollte sich ein Kinosommer-Programmheft schnappen oder nach Plakaten ausschau halten … Viel Spaß beim Film und bei der anschließenden Party. Go 80s!

 
 

Fr 22.07.16
Waschhaus 80er
Kinosommer Rahmenprogramm
Beginn: 23.00 Uhr | AK: 8 € | Eintritt frei für Besucher des vorangegangenen Films
facebook

Geht mit uns auf Zeitreise und „Get Into The Groove!“ Die Musik der 80er war neu, aufregend, puschend – und vor allem tanzbar! Synthis und Drumcomputer hielten Einzug in die Musikproduktionen und schufen völlig neue Klangwelten. Die Scheuklappen verschwanden in den Schubladen, die Musik wurde freier, unverkrampfter. Entsprechend der Vielfalt an musikalischen Stilen fahren unsere DJs in der Waschhaus Arena daher alles auf, was aus der Dekade 198X überliefert ist: Vom Ende des Punk zum New Wave und Synthiepop jeglicher Ausprägung, dazu Einblendungen von der Rockfront und locker hingeworfene Perlen aus den Zwischenräumen. Von Madonna, Prince, Cyndi Lauper über Eurythmics, Ideal, Depeche Mode, Fine Young Cannibals, Tears For Fears, Talking Heads und Culture Club hin zu Erasure, Nena, Spandau Ballet, New Order, Soul II Soul, Style Council, Grandmaster Flash oder The Smiths ist also alles dabei.

 

Mi 27.07.16
Spotlight
USA | 2015 | 130 Min | FSK: 0 | Regie: Thomas McCarthy
Beginn: 21.45 Uhr | Einlass: 20.00 Uhr | AK: 7,50/6 €
facebook | Trailer

Als eine Journalistin des Boston Globes in einem Artikel einen Missbrauchsfall in den Reihen der katholischen Kirche aufbereitet, der direkt in Boston geschah, weckt sie damit das Interesse des neuen Chefredakteurs Marty Baron (Liev Schreiber). Dieser ahnt, dass hinter der Geschichte mehr steckt und setzt das Spotlight-Team auf die Angelegenheit an, deren Recherche Schreckliches zutage fördert. Denn Spotlight-Chef Walter „Robby“ Robinson (Michael Keaton) und seine Mitarbeiter Michael Rezendes (Mark Ruffalo), Sacha Pfeiffer (Rachel McAdams) und Matt Carroll (Brian D’Arcy James) stellen fest, dass weit mehr Priester in den Missbrauch von Kindern verwickelt sind als bislang angenommen. Doch die akribischen Ermittlungen der Journalisten werden durch das Schweigen der verängstigten Opfer und gut bezahlte Anwälte zunehmend erschwert.

Ausgezeichnet mit dem Oscar 2015 als „Bester Film“.

 

Do 28.07.16
Das brandneue Testament
B/F/LUX | 2015 | 113 Min | FSK: 12 | Regie: Jaco Van Dormael
Beginn: 21.45 Uhr | Einlass: 20.00 Uhr | AK: 7,50/6 €
facebook | Trailer

Was für ein Spaß! Erfreulich inkorrekt in jeder Beziehung erzählt Jaco Van Dormael von einer eher untypischen Kleinfamilie. Sie besteht aus Gottvater, Gottmutter und Gotttochter Éa, die zehn Jahre alt ist und ihrem herrschsüchtigen, prolligen Daddy mal so richtig eins auswischen will. Sie will nicht mehr mitansehen, wie er die Menschheit mit Kriegen und Katastrophen quält. Deshalb haut sie von Zuhause ab, sammelt eigene Apostelinnen und Apostel um sich und beginnt damit, ein neues Neues Testament zu schreiben.

„Das ist Arthouse Kino vom feinsten: einfallsreich und unterhaltsam, mit tollen Darstellern (darunter Benoît Poelvoorde und Catherine Deneuve), und oben drauf gibt’s – wenn man möchte – eine ordentliche Portion Tiefgang. Aber auch ohne philosophischen Touch ist die Komödie ein echter Kino-Leckerbissen: mit leichter Hand sehr unterhaltsam inszeniert und proppenvoll mit unfassbar guten Gags. Ein himmlisches Vergnügen!“ programmkino.de

 

Fr 29.07.16
Die Tribute von Panem – Mockingjay II
USA | 2015 | 137 Min | FSK: 12 | Regie: Francis Lawrence
Beginn: 21.45 Uhr | Einlass: 20.00 Uhr | AK: 7,50/6 €
facebook | Trailer

Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 2 ist der vierte und letzte Teil der Hunger-Games-Trilogie. Der Krieg in Panem spitzt sich immer weiter zu. Die junge Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence), die mittlerweile ganz offen als Gesicht der Rebellion der Distrikte gegen Präsident Snow (Donald Sutherland) und sein totalitäres Regime gilt, bereitet sich auf die letzte große Konfrontation vor, die alles beenden und die Bevölkerung endgültig befreien soll. Mit jedem Erfolg der Aufständischen wird Snow nur noch besessener davon, Katniss zu stoppen. Unter Einsatz ihres Lebens will sie gemeinsam mit einer Einsatztruppe aus Distrikt 13, zu der auch ihre Freunde Gale (Liam Hemsworth), Finnick (Sam Claflin) und Peeta (Josh Hutcherson) gehören, das Kapitol erobern und Snow ein für alle Mal stürzen. Doch die Gefahren, die beim Kampf um die Zukunft auf sie warten, übertreffen alles, was die jungen Leute je in den Arenen der Hungerspiele durchleben mussten …

„Es ist dieser Zweifel am Ideal des Heldentums, der die „Panem“-Filme zur klügsten Dystopie macht, die das Kino gerade zu bieten hat.“ Süddeutsche Zeitung

Sa 30.07.16
Potsdam Bounce
Kinosommer Rahmenprogramm
Beginn: 20.00 Uhr | AK: 7,50/6 € / Ab 23.00 Uhr AK 7 €
facebook

“Abgehen” ist bei Potsdam Bounce Standard, denn Electro steht auf der Agenda. Ob Big Room oder Melbourne, ob Progressive oder Drum & Bass – bei der Partyreihe Potsdam Bounce ist alles dabei, was man sich für einen basslastigen Samstagabend wünschen kann. Los geht es dieses Mal schon um 20.00 Uhr. Auf dem Open Air Floor im Waschhaus Biergarten stimmen die Potsdam Bounce DJs auf den Film „22 Jump Street“ ein. Nach dem Film geht dann die Party im Waschhaus weiter. Die Macher von Potsdam Bounce legen besonderen Wert darauf, jede Veranstaltung noch besser als die vorherige zu gestalten und feiern mit euch bis in die Morgenstunden.

 
 
 
 

Sa 30.07.16 | Film + Party
22 Jump Street
USA | 2014 | 112 Min | FSK: 12 | Regie: Phil Lord, Christopher Miller
Beginn: 21.45 Uhr | Einlass: 20.00 Uhr | AK: 7,50/6 €
facebook | Trailer

Die chaotischen Undercover-Cops Channing Tatum und Jonah Hill ermitteln im zweiten Film zur Kultserie am College. Dort sollen sie Dealer und Lieferanten einer neuen Designerdroge ermitteln. Während Schmidt neben einer hübschen Kommilitonin nur den Fall im Auge hat, wird Jenko von anderen Reizen des Collegelebens verführt, findet in Quarterback Zook einen seelenverwandten Dude und droht sich im Partyparadies und seinem Heldenstatus als Football-Crack und Spaßkönig zu verlieren.

„Dass die kriselnde Bromance zwischen Schmidt und Jenko in 22 Jump Street noch deutlicher ins Homoerotische tendiert, ohne dabei zotig zu werden, ist inmitten des spritzig-derben Gagfeuerwerks drum herum ein beachtliches Husarenstück. Großen Anteil daran haben Hill und Tatum, die derart perfekt harmonieren, dass selbst kürzere Storydurchhänger vereinnahmenden Charme versprühen. Diese mitreißende Qualität ist auch den Nebendarstellern zu verdanken, die mit spürbarem Spaß an der Freud auftrumpfen – allen voran Ice Cube, dessen Rolle ausgebaut wurde … Kult!“ cinema.de

 

Mi 03.08.16 | Live + Film
Drum Klub
Kinosommer Rahmenprogramm
Beginn: 20.00 Uhr | Einlass: 19.30 Uhr | AK: 12/10 €
facebook

Hunderte Trommeln und Tausende Stöcke liegen im drum klub bereit und warten darauf, von den Besuchern benutzt zu werden. N.U. Unruh (Einstürzende Neubauten) und Lars Neugebauer sind die Initiatoren des Spektakels. Unter Ihrer Führung und Anleitung werden die Trommeln geschlagen und die Mauern des Waschhauses ins Wanken gebracht. N.U. Unruh und Lars Neugebauer arbeiten mit speziellen Drum-Installationen, an denen sich die Teilnehmer ausprobieren und austoben können. Dazu gibt es elektrische Beats und Sounds, die sich mit den durch Muskelkraft erzeugten Klängen verbinden. Die dabei produzierten Adrenalinschübe sind gewaltig – es wird gelacht, getrommelt und getanzt vor Glück. Beim drum klub verschmelzen Künstler, Teilnehmer und Zuschauer zu einem Schlagwerk. Ein beeindruckendes und beglückendes akustisches und körperliches Gemeinschaftserlebnis. Keep Drumming!

 

Mi 03.08.16
blank (Teampremiere)
D | 2016 | 44 Min | Regie: Sarah Blaßkiewitz
Beginn: 21.45 Uhr | Einlass: 20.00 Uhr | Special! AK: 5 €
facebook | Trailer

„blank“ ist eine Geschichte über das Abhauen. Die beiden Frauen Mila und Charly nutzen diesen Ausweg des escapen als Mittel, um sich ihren Sinnkrisen nicht stellen zu müssen. In der Hoffnung, an einem anderen Ort einen Weg aus der inneren Sackgasse zu finden, begeben sie sich kurzentschlossen auf einen Roadtrip in Richtung Meer, unterschättzen dabei aber, dass sie sich ja selbst auf die Reise mitgenommen haben. Regisseurin Sarah Blaßkiewitz drehte mit den Schauspielerinnen Anne Haug und Alessija Lause eine Film nur zu dritt und erzählt dabei vom Hinfallen und Aufrappeln und wie man manches davon weder zu dritt noch zu zweit, sondern eben ganz alleine schaffen muss.

 
 

Mi 03.08.16 | Live + Film
Locas In Love
Kinosommer Rahmenprogramm
Beginn: 20.00 Uhr | Einlass: 19.30 Uhr | AK: 10 €
facebook

Freundschaft, Manifeste und Zerstörung since 2001: Seit 15 Jahren gibt es Locas In Love als Band, eine halbe Ewigkeit, gemessen beispielsweise an den Beatles oder Nirvana. In dieser Zeit haben sie (je nach Zählweise) fünf bis sieben von der Presse gefeierte zwischen Köln und New York produzierte Alben veröffentlicht, hunderte von Konzerten gespielt, sich leicht unterm Radar als Ausnahmeband und Indiepop-Institution etabliert und zugleich ihre Spleenigkeit in immer höhere Höhen geschraubt. Am durchgeknallten Gesamtkunstwerk oder abseitigen Konzept stets mehr interessiert als am großen Durchbruch existieren Locas In Love in einer eigenen Nische, sperrig, umarmend, obsessiv und einladend.

 

Do 04.08.16
Frank
GB/IR/USA | 2014 | 94 Min | FSK: 12 | Regie: Lenny Abrahamson
Beginn: 21.45 Uhr | Einlass: 20.00 Uhr | AK: 7,50/6 €
facebook | Trailer

Frank (Michael Fassbender) ist der skurrile Frontmann der Rockband Soronprfbs. Sowohl bei den ungewöhnlichen öffentlichen Auftritten seiner Gruppe als auch im privaten Alltag trägt der skurrile Frank stets einen Pappmaschee-Kopf, der sein Gesicht verdeckt. Nicht einmal seine Bandkollegen (Maggie Gyllenhaal, Carla Azar und François Civil) wissen, wie er wirklich aussieht. Als der Keyboarder der experimentellen Band ausfällt, sucht Frank Ersatz und wird schließlich in dem Tagträumer Jon (Domhnall Gleeson) fündig. Er nimmt den jungen, aufstrebenden Musiker in die Band auf, der ahnt jedoch noch nicht recht, worauf er sich eigentlich eingelassen hat …

„Wie putzt er sich bloß die Zähne? Und wie schläft er mit diesem Pappmaché-Kopf? Michael Fassbender spielt in der herrlichen irischen Komödie „Frank“ einen wahnsinnigen Bandleader … Eine bittersüße Ode an die Liebe zur Popmusik und einer der schönsten Filme dieses Herbstes“ Süddeutsche Zeitung

 

Fr 05.08.16
The Revenant
USA | 2015 | 156 Min | FSK: 16 | Regie: Alejandro G. Iñárritu
Beginn: 21.45 Uhr | Einlass: 20.00 Uhr | AK: 7,50/6 €
facebook | Trailer

In den 1820ern zieht der legendäre Trapper Hugh Glass (Leonardo DiCaprio) durch die Weiten der USA, wo er mit einer von Captain Andrew Henry (Domhnall Gleeson) angeführten Expedition dabei ist, den Missouri River zu erforschen. Am Fluss hat er einen unachtsamen Moment – den ein Grizzly ausnutzt, ihn übel zuzurichten. Glass schwebt in Lebensgefahr. Seine Begleiter, unter ihnen der raubeinige John Fitzgerald (Tom Hardy) und der junge Jim Bridger (Will Poulter), glauben nicht, dass er den Vorfall überleben wird und als sie dann Ureinwohner in der Nähe ihres Lagers erspähen, fackeln sie nicht lange. Sie nehmen dem Schwerverwundeten Gewehr, Messer und seine weitere Ausrüstung ab und überlassen ihn sich selbst. Aber überraschend überlebt Glass doch – und schwört allen Begleitern Rache, die ihn zurückgelassen haben. Auf der Suche nach ihnen schleppt sich der verletzte Abenteurer durch die eisige Bergwelt…

Ausgezeichnet mit drei Oscars 2015 („Beste Regie“, „Beste Kamera“, „Bester Hauptdarsteller“).

 

Sa 06.08.16 | Film + Party
Deadpool
USA | 2016 | 156 Min | FSK: 16 | Regie: Tim Miller
Beginn: 21.45 Uhr | Einlass: 20.00 Uhr | AK: 7,50/6 €
facebook | Trailer

Basierend auf Marvels unkonventionellstem Anti-Helden, erzählt „Deadpool“ die Geschichte des ehemaligen Special Forces Soldaten und Söldners Wade Wilson, der – nachdem er sich einem skrupellosen Experiment unterzieht – unglaubliche Selbstheilungskräfte erlangt und sein Alter Ego Deadpool annimmt. Mit schwarzem, schrägen Sinn für Humor und ausgestattet mit neuen Fähigkeiten begibt sich Deadpool auf die unerbittliche Jagd nach seinen Peinigern, die beinahe sein Leben zerstörten.

„Comicverfilmungen sind massenkompatibel und weichgespült? Von wegen. Ryan Reynolds Herzensprojekt ist blutig, zynisch, albern – und verdammt lustig … „Deadpool“ ist die ultimative Heldenüberraschung 2016.“ Cinema.de

 

Sa 06.08.16
Feierstarter
Kinosommer Rahmenprogramm
Beginn: 23.30 Uhr | AK: 9 € | Eintritt frei für Besucher des vorangegangenen Films
facebook

Deadpool goes Feierstarter! Ein perfekter Abend: Zuerst mit Deadpool im Open Air Kino im Waschhaus den wohl coolsten Film des letzten Jahres sehen. Dann im Waschhaus auf einen der vier Floors zum geliebten Sound der 90er in Erinnerungen schwelgen. Draußen unterm Sternenhimmel tanzen, sich im Schaumbad der Schaumparty frisch verlieben und dann zusammen im wunderschönen Sommermorgen gemeinsam nach Hause wandern. So soll es sein …

Arena: DJ Lamboo (90/2000er Trash/Pop/Techno)
Saal/Open Ar: Schaumparty / Special Guest: DJ Philie Deluxe & friends
Kesselhaus: DJ PIZZA (90/2000er, Hip Hop, RnB )
Klub: DJ Toxic Twin (90/2000er Rock, Alternativ, Indie)

 

Mi 10.08.16
The Big Short
USA | 2015 | 130 Min | FSK: 6 | Regie: Adam McKay
Einlass: 20.00 Uhr | Beginn: 21.45 Uhr | AK: 7,50 € | erm.: 6,00 €
facebook | Trailer

Wir schreiben das Jahr 2005. Tag für Tag werden an der Wall Street neue, waghalsige Börsengeschäfte getätigt und die Wirtschaft boomt. Vor diesem Hintergrund werden sogar Arbeitslose mit hervorragenden Renditen und minimalen Risiko zu Villenbesitzern. In der beseelten Atmosphäre des allgemeinen Wohlstands sieht nur der eigenwillige Hedgefonds-Manager Michael Burry (Christian Bale) voraus, dass die Finanzwelt unmittelbar vor einem gigantischen Crash steht. Als er mit seinen Prognosen bei den führenden Bankenbossen kein Gehör findet, fasst er einen perfiden Plan, mit dem er die großen Banken aufgrund ihres Mangels an Weitsicht und ihrer Gier vorführen will: Den „Big Short“. Mit anderen risikofreudigen Spekulanten wie dem Trader Steve Eisman (Steve Carell), dem Deutsche-Bank-Makler Greg Lippman (Ryan Gosling) und dem einstigen Star-Investor Ben Rickert (Brad Pitt) wettet er gegen das Finanzsystem, indem er Leerkäufe von Aktien großer Investmentbanken tätigt. Im Gegenzug winkt das große Geld …

„Ryan Gosling, Brad Pitt und Steve Carell im Sog des Geldes: „The Big Short“ ist das Härteste und Berauschendste, was bisher zum Finanzcrash im Kino zu sehen war.“ Süddeutsche Zeitung
Ausgezeichnet mit einem Oscar 2015 („Bestes Drehbuch“).

 

Do 11.08.16 | Live + Film
Die Gorillas
Kinosommer Rahmenprogramm
Beginn: 20.00 Uhr | Einlass: 19.30 Uhr | AK: 16/13/10 €
facebook

Die Gorillas sind Berlins bekanntestes Improtheater. Auf der Bühne entfachen sie ein rasantes Spektakel aus Songs, Szenen und Geschichten. Ein Theatererlebnis randvoll gepackt mit Unterhaltung, Emotion und Tiefgang. Aus Publikumsvorschlägen entstehen im Handumdrehen Geschichten: live vor den Augen der Zuschauer und ganz aus dem Moment heraus. Die Vielfalt der Darbietungen begeistert: Ob Brecht’sche Kurzoper oder theatrale Beckett-Szene: Das Impro-Ensemble Die Gorillas ist Meister seines Fachs – zu erleben jeden zweiten Donnerstag im Monat im Waschhaus Potsdam.

 
 

Do 11.08.16
Er ist wieder da
D | 2015 | 116 Min | FSK: 12 | Regie: David Wnendt
Beginn: 21.45 Uhr | Einlass: 20.00 Uhr | AK: 7,50/6 €
facebook | Trailer

Adolf Hitler (Oliver Masucci) erwacht 69 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs mitten in Berlin. Was ist mit Deutschland in der Zwischenzeit geschehen? Überall Ausländer, Demokratie und Euros, das gefällt dem Ex-Diktator gar nicht. Doch niemand glaubt, dass er wirklich zurückkehrt ist, alle halten ihn für einen Imitator – einen verdammt witzigen. Ein Kioskbesitzer (Lars Rudolph), der dem obdachlosen Hitler zeitweise Unterschlupf gewährt, vermittelt ihn an die Fernsehproduzenten Sensenbrink (Christoph Maria Herbst) und Sawatzki (Fabian Busch). Senderchefin Bellini (Katja Riemann) kann schnell davon überzeugt werden, dass sie potentielles Comedy-Gold vor sich hat. Hitler bekommt ein Büro, und kurz nachdem ihm seine neue Sekretärin Fräulein Krömeier (Franziska Wulf) erklärt hat, was eine Computermaus ist und wie man ins „Internetz“ kommt, weiß Hitler schon genug über die Gegenwart, um reichlich Munition für seine Bühnenauftritte zu haben. Es dauert nicht lange, und er ist wieder da …

„Bitterböse, erschreckende und unbedingt sehenswerte Satire.“ Hamburger Abendblatt
„Ein Film über Deutschland. Bissig, böse, genial.“ FBW-Filmbewertung

Fr 12.08.16
Bridge of Spies
USA/D | 2015 | 142 Min | FSK: 12 | Regie: Steven Spielberg
Beginn: 21.45 Uhr | Einlass: 20.00 Uhr | AK: 7,50/6 €
facebook | Trailer

Der von den Studios Babelsberg koproduzierte Hollywood-Film „Bridge of Spies“ bildet den Abschluss des Kinosommers 2016. In „Sichtweite“, nur knapp 1,5 Kilometer entfernt von der Schiffbauergasse, steht die (Glienicker) „Brücke der Spione“, die als Ort des Agentenaustausches zur Zeit des Kalten Krieges und als Namensgeber für den Film fungierte. Der Thriller wurde an zwölf Orten in Berlin und Brandenburg gefilmt – darunter auch auf der Glienicker Brücke, auf der Powers und Abel 1962 tatsächlich ausgetauscht wurden. Vor dem Hintergrund des Kalten Kriegs erzählt der Thriller „Bridge of Spies – Der Unterhändler“ die Geschichte des Anwalts James Donovan (Tom Hanks) aus Brooklyn, der plötzlich in das politische Geschehen verwickelt wird. Donovan wird vom CIA beauftragt, die Freilassung eines in der UdSSR verhafteten US-amerikanischen U-2-Piloten zu erwirken – eine Aufgabe, die sich als nahezu unmöglich erweist.

„Tom Hanks verteidigt die Menschlichkeit im Kalten Krieg: In seinem meisterlich inszenierten Spionage-Thriller ‚Bridge of Spies‘ erzählt Steven Spielberg eine erbauliche Geschichte aus dem bitterkalten Ost-Berlin.“ Spiegel.de